#47

Ausgabe 10 | 2015

Weidenhof im Limmatfeld

Weidenhof im Limmatfeld
Blick von der Strasse zum Weidenhof

Die »kleine Stadt«
zwischen Urbanität
und Natur

Der Weidenhof am Rapidplatz, dem Herzen des neu entstandenen Stadtteils von Dietikon, wurde im Auftrag von Halter Entwicklungen realisiert.

Der markante Bau gehört neben dem Limmat Tower zu den spektakulären Wohnhighlights im Quartier. Im Juli 2013 erhielt Gross den TU-Auftrag. Prägendes Gestaltungsmerkmal des Weidenhofs ist die abgerundete Hauptfassade an dem acht Stockwerke hohen Kopfbau. Die klare Fassadenstruktur schafft einen passenden Übergang zu den umliegenden Bauwerken. So fügt sich der Weidenhof ansprechend in das Gesamtkonzept des Limmatfelds ein. Ein grosszügiger Innenhof mit Spielplatz lädt die Bewohner zum Verweilen ein. Urheber der Architektur ist die giuliani.hönger ag aus Zürich.

Die durch angrenzende Bauten sehr begrenzten Platzverhältnisse und die Komplexität des Gebäudes machten das Projekt in der Ausführung besonders anspruchsvoll. Der Weidenhof ist an allen drei Seiten von Strassen und einem Platz umringt, darum fielen die Lagerflächen besonders beengt aus. Hier war eine ausgeklügelte Logistik von Nöten. Nur mit einer exakten Planung im Voraus konnte der optimale Ablauf der Arbeiten gewährleistet werden.

Die Anlage fasst 87 Wohn- und 17 Gewerbeeinheiten. Die Wohnungen entsprechen höchsten Standards und sind als Smart Homes mit digitalSTROM konzipiert. Daneben sorgen Minergie-Standard und Fernwärme für Wohnkomfort und Energieeffizienz. Noch Ende dieses Jahres werden sie schlüsselfertig zum Erstbezug übergeben.

Weidenhof im Limmatfeld
Die knappen Platzverhältnisse waren eine besondere Herausforderung.
Weidenhof im Limmatfeld
Im Hintergrund erkennt man den Limmat Tower.

DAS INTERVIEW

Portrait Ede Andràskay
Ede Andràskay, Geschäftsführung Halter Entwicklungen

Die Halter AG entwickelt Bauprojekte in der gesamten deutschsprachigen Schweiz. Rund 200 Mitarbeitende sind für das Unternehmen an den Standorten Zürich, Bern, Basel und Luzern tätig.
Mit Geschäftsführer von Halter AG | Entwicklungen Ede Andràskay haben wir über das gemeinsame Bauprojekt im Limmatfeld gesprochen.

Mit dem Limmatfeld ist in Dietikon ein komplett neuer Stadtteil entstanden. Darunter viele schöne Projekte. Was war die Besonderheit am Weidenhof?
Zusammen mit dem Limmat Tower bildet der Weidenhof den Abschluss des Grossprojekts Limmatfeld. Der Weidenhof hat zwar nicht die Dimension des Towers, aber er nimmt städtebaulich eine wichtige Funktion wahr, schliesst er doch den zentralen Rapidplatz und das Quartier insgesamt gegen Norden ab.

Wie hat sich der Projektverlauf für Sie dargestellt? Zufrieden?
Der Planungs- und Projektverlauf für den Weidenhof war lang geprägt durch die Unsicherheit in Bezug auf die Nutzung. Ursprünglich war geplant, dass die Stadt Dietikon mit einem Mietschulhaus einziehen wird. Als die Volksabstimmung negativ ausfiel, mussten wir sehr rasch umplanen. Da ist es natürlich wichtig, flexible Planungs- und Ausführungspartner an der Seite zu haben. Der Firma Gross kann ich diesbezüglich »ein Kränzchen winden«.

Der Bau ist Ihr erstes Projekt mit Gross. Sehen Sie Potenzial für eine Neuaufl age dieser Partnerschaft?
Die Erfahrungen während der Bauphase Weidenhof haben eine gute Grundlage geschaffen für weitere Projekte mit Gross. Ich habe Gross als einen kompetenten und umsichtigen Partner für die Ausführung erlebt, mit einem sehr guten Bewusstsein für Termine und Qualität.