#49

Ausgabe 10 | 2016

Gesundheitszentrum Brugg

Außenansicht des Gesundheitszentrum Brugg
Außenansicht des fast fertigen Gebäudes

Ein geradezu typisches Gross-Projekt ist in Brugg entstanden. Mit dem Neubau des Pflegezentrums an der Fröhlichstrasse unterstreicht Gross die besondere Kompetenz im Klinik- und Pflegebereich.

Die Architektur der FSP Architekten AG aus Spreitenbach wirkt freundlich, wenn nicht sogar fröhlich, die Adresse scheint Programm zu sein. Diese Atmosphäre strahlt das Gebäude auch im Inneren aus. Neben der Funktion ist das Ambiente eine wichtige Anforderung an die Ausstattung. Das Architekturbüro ist es auch, welches Gross als Subplaner mit ins Team holt, nach dem der Projektwettbewerb 2010 gewonnen wird.

Markant sind die gelben Bänder, welche die Fenster einfassen. Die Leichtbau-Fassadenmodule umhüllen den Baukörper aus massiven Betondecken und Stützen. Diese sitzen auf dem massiven Untergeschoss und bilden das statische Rückgrat des Baus.

Wie bei den meisten Projekten bleibt auch bei diesem der Betrieb während aller Neu- und Umbaumassnahmen aufrechterhalten. Natürlich kann hier die Projekt- und Bauleitung von der grossen gesammelten Erfahrung der Vergangenheit profitieren.

Mit dem Bezug des Neubaus im Oktober fällt der Startschuss für den Umbau der beiden Bestandsbauten. In einem knappen Jahr werden auch diese bezugsfertig sein.

Außenansicht des Gesundheitszentrum Brugg
Zimmeransicht des Gesundheitszentrum Brugg
Außenansicht des Gesundheitszentrum Brugg
Außenansicht des Gesundheitszentrum Brugg