#51

Ausgabe 10 | 2017

Neue Aufträge

Seit der letzten Ausgabe konnten wir eine Reihe von neuen Aufträgen gewinnen. Hier ein kleiner Auszug:

Umbau Börse Zürich

Nach dem Auszug der Zürcher Börse aus den Räumen an der Selnaustrasse startete im Sommer 2017 der Umbau. Der markante Gebäudekomplex in bester Lage wird nach der Komplettsanierung aller vier Geschosse in ein modernes Bildungszentrum verwandelt. Im Oktober 2018 wird der neue Hauptsitz des Bildungs- und Reisedienstleisters bezugsfertig sein.

Bauherr: EF Education First AG, Luzern
Architektur: Stücheli Architekten AG, Zürich
Leistungsumfang Gross: Baumanagement

Zelgli, Staufen

Nach einem erfolgreichen TU-Wettbewerb entstehen bis Herbst 2019 drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 63 Wohnungen und ein Gewerberiegel mit rund 8000 m² Hauptnutzfläche.

Bauherr: Reliag AG, Brugg
Architektur: Felber Widmer Schweizer Architekten, Aarau
Leistungsumfang Gross: TU

Wagerenhof, Uster

Den Gesamtleistungswettbewerb konnte Gross ZH für sich entscheiden.  Das dorfartig angelegte Zentrum für über 220 Menschen mit Behinderung wird umgebaut und erhält zwei neue Wohngruppengebäude.

Bauherr: Stiftung Wagerenhof, Uster
Architektur: Bob  Gysin + Partner, Zürich
Leistungsumfang Gross: TU

Coop Bau+Hobby, Rickenbach/TG

In der Nähe von Wil bei St.Gallen wird ein Markt umgebaut und erweitert. Eine Interdiscount- sowie ein Lumimartfiliale sind ebenfalls im Gebäude untergebracht. Das Projekt ist das bisher „östlichste“ und dehnt so den Operationsraum von Gross weiter aus. Ende Frühjahr 2018 sollen die neuen Räume bezogen werden.

Bauherr: Coop Immobilien AG, Bern
Architektur: Garnisch + Werndle, Winterthur
Leistungsumfang Gross: Baumanagement